EDV Beratung für mittelständische Unternehmen

Ein Schwerpunk des Aufgabenfeldes der von Wolff Software Design ist die produktunabhängige EDV Beratung für Unternehmen, die selbst keine Hard- und Softwarelieferanten (Anwenderunternehmen) sind. Die Produktunabhängigkeit ist für Anwenderunternehmen gewährleistet, da von Wolff Software Design mit Ausnahme des Produktes IRIS für Verlagsvertretungen und Verlage kein Interesse am Vertrieb von Hard- oder Standardsoftware hat. Die obersten Maximen in unserem Beratungsgeschäft sind: Sei fairer, kompetenter Partner des Kunden und vertrete in jedem Fall seine Interessen.

Beratung zur Projektplanung
Troubleshooting und Sachverständigen
Individuelle Problemlösungen

Beratung zur Projektplanung

Der Einsatz unabhängiger Berater bei EDV Projekten bietet für Anwenderunternehmen klare Vorteile. Insbesondere in den frühen Projektphasen kann vom Berater profitiert werden. In den späteren Projektphasen wird er vor allem wichtig, wenn etwas ‚schief' läuft (s.u.). Idealer Weise macht sich ein guter Berater im Laufe des Projektes zunehmend selber überflüssig - zumindest für dieses Projekt.

Startet ein Anwenderunternehmen ein EDV Projekt, so prallen zwei Welten aufeinander. Auf der einen Seite das Unternehmen mit der Fachkompetenz und seinen Anforderungen aus dem eigenen Tätigkeitsfeld. Auf der anderen Seite Hard- und Softwarelieferanten deren Arbeits- und Denkweise meist stark technikzentriert ist und die aus einem besonders schnelllebigen hart umkämpften Markt mit zunehmend geringen Margen kommen. Diese Sachlage führt in zwei grundsätzliche Schwierigkeiten, bei denen ein unabhängiger Berater, als dritter Teilnehmer, besonders in der frühen Projektphase sehr nützlich ist.

Seine erste Aufgabe besteht darin zu übersetzen. Beide Geschäftspartner, das Anwenderunternehmen und die Hard- und Softwarelieferanten verwenden erfahrungsgemäß ihre vom eigenen Geschäft geprägte Terminologie. Beide nehmen üblicher Weise die von der anderen Seite verwendeten Begriffe erstmal hin, in der Hoffnung, dass sich ihre genaue Bedeutung später noch klären wird. Leider klären sich die Inhalte und damit die für das Projekt relevanten Konsequenzen häufig erst spät in der Projektrealisierung. Das führt zu Nachbesserungen und dann, um für einen selbst die Folgekosten zu vermeiden, zu wenig konstruktiven gegenseitigen Schuldzuweisungen. Hier kann ein erfahrener Berater bereits frühzeitig vermeidend eingreifen, indem er konsequent versucht, alle Beteiligten auf eine gemeinsame, oder zumindest auf eine gegenseitig verstandene Terminologie festzulegen.

Die zweite Aufgabe eines Beraters, speziell eines EDV Beraters besteht darin, den Kunden als Auftraggeber vor Versprechungen zu bewahren. Traditionell glaubt die Technik, speziell die Computertechnik, alles sei möglich. Zusätzlich sind EDV Projekte häufig mit großen Anfangsinvestitionen verbunden. Das führt besonders auf der Softwareseite zu den inzwischen klassischen Aussagen am Projektsart: ‚Das ist bereits vorgesehen', oder ‚Das kann später mit wenig Aufwand ergänzt werden' oder ganz allgemein ‚Programmieren kann man alles'. Häufig verwenden Projektteilnehmer diese Aussagen ohne böse Absicht, sie glauben wirklich daran. Manchmal wird auf den ‚Kalkar-Effekt' spekuliert. Wenn der Kunde in einer späten Projektphase bemerkt, dass Nachbesserungen erforderlich sind, wurde bereits so viel Zeit und Geld investiert, dass ein Abspringen scheinbar unmöglich wird. Dieses Phänomen konnte in den letzten Jahren jeder regelmäßig in den Medien bei Großprojekten beobachten. Deshalb besteht die Aufgabe des erfahrenen EDV Beraters darin, den notwendigen Aufwand für die gegebenen Versprechungen abzuschätzen und zu beurteilen, ob dieser Aufwand in den Aufwandschätzungen korrekt festgehalten wurde.

Zurück zum Seitenanfang

Troubleshooting und Sachverständigen

Von Wolff Software Design hat ein umfangreiches Netzwerk von Spezialisten und Partnerfirmen der verschiedensten Bereiche der Computertechnik. Sollten im Rahmen der Einführung oder des Produktionsbetriebs ihres Hard- oder Softwaresystems (auch z.B. im Rahmen eines Updates) Schwierigkeiten auftreten, die nicht in einer für sie notwendigen Frist lösbar sind, so können sie auf diese Spezialisten zurückgreifen. Der Schwerpunkt der Tätigkeit dieser Spezialisten wird nicht nur darin bestehen, sie bei der Beseitigung des akuten Problems zu unterstützen, sondern auch die Ursachen für die Schwierigkeit zu finden und zu dokumentieren. Sollte die Verantwortung für das Problem z.B. bei ihren Lieferanten zu finden sein, kann die Dokumentation der Ursachen durch ein unabhängiges Fremdunternehmen wie von Wolff Software Design in einem späteren Streitfall nützlich sein.

zurück zum Seitenanfang

Individuelle Problemlösungen

Ist für ihr Unternehmen kein passendes Standardprodukt auf dem Markt verfügbar, oder benötigen sie die Entwicklung besonderer Schnittstellen zwischen verschiedenen Produkten, so können sie auf Entwickler der von Wolff Software Design zurückgreifen. Bei der Entwicklung solcher individueller Produkte werden verbreitete und standardisierte Entwicklungsumgebungen, Datenbanken und sonstige Werkzeuge eingesetzt. Die Rechte und Quellen an den individuellen Produkten gehen i.A. an sie als Kunden über. Auf Wunsch werden auch über die Projektplanung hinaus Mitarbeiter ihres Unternehmens in die Umsetzung integriert. Damit ist die kontinuierliche Pflege ihrer individuellen Lösung im eigenen Unternehmen garantiert.

Zurück zum Seitenanfang